Maxe
Runalyzer
Posts: 23
Joined: Wed 19. Feb 2020, 02:05

Regenerationslauf wird falsch interpretiert

Wed 11. Mar 2020, 14:40

Hatte heute morgen ein kleine Runde Regenerationslauf gemacht. 4 km extrem entspannend und langsam.
Keinerlei hohen Puls oder Pace.
Warum "muss" ich jetzt laut dem Rechenmodell nach so einem Regenerationsläufchen plötzlich 2 Ruhetage einlegen obwohl vorher die Anzeige bei 0 stand. Das macht doch keinen Sinn.
Wozu dient denn die Typisierung Regenerationlauf eigentlich?
Wie kann ich sowas besser steuern bzw. kontrollieren.
Woran erkennt das Berechnungssystem eine Regeneration eigentlich? Nur am Nichtstun?
Danke
0 x


Maxe
Runalyzer
Posts: 23
Joined: Wed 19. Feb 2020, 02:05

Re: Regenerationslauf wird falsch interpretiert

Wed 11. Mar 2020, 16:05

Dankeschön JoelH.

Im verlinkten Beitrag kann ich leider nichts über den Regenerationslauf finden und wozu dieTypisierung dient bzw wie sie die Berechnung beeinflusst.

Beinflusst die Typisierung Regenerationslauf, Dauerlauf oder Tempodauerlauf überhaupt die Berechnung?
Beeinflusst die Bewertung RPE und Subjetives Feeling die Berechnung?


Wie kann man für sein eigenes Leistungs- und Wohlbefinden diese Berechnung besser steuern bzw. kontrollieren?
Gibt es eine Stellschraube?

Ich finde ein Regenerationslauf dient der Regeneration und Muskelentspannung und veringert eher meine Trainingsbelastung als das er sie erhöht.
Deswegen macht ich ihn ja. Dehnungsübungen müssten folglich sonst auch die Anzahl der benötigten Ruhetage erhöhen.
0 x

User avatar
laufhannes
Core developer
Posts: 504
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:59

Re: Regenerationslauf wird falsch interpretiert

Wed 11. Mar 2020, 16:18

Maxe wrote:
Wed 11. Mar 2020, 16:05
Beinflusst die Typisierung Regenerationslauf, Dauerlauf oder Tempodauerlauf überhaupt die Berechnung?
Beeinflusst die Bewertung RPE und Subjetives Feeling die Berechnung?
Nein. Trainingstypen kann jeder Nutzer selbst benennen - von daher können diese gar keinen weiteren Einfluss haben. Auch RPE und Subjective Feeling beeinflussen die Berechnungen nicht. Sie bieten dem Nutzer eine Alternative, falls er mit dem eigentlichen Berechnungsmodell nicht zurechtkommt.

Was der von JoelH verlinkte Artikel zumindest anreißt: ATL, CTL und TRIMP. Das sind die entscheidende Stichpunkte, wenn es um "Modeling Human Performance" geht. All diese Metriken (und eben auch TSB, Easy Trimp, Restdays, Monotony, Training Strain) basieren nur auf dem TRIMP-Modell. Dabei wird die "Belastung" einer Aktivität einzig und allein über dessen Herzfrequenzprofil gesteuert. So funktioniert dieses Modell und nichts Anderes wird dort berechnet.

Das bedeutet: Ja, jede Aktivität erhöht die Trainingsbelastung. Wie sehr, hängt einzig vom TRIMP-Wert hab. Wenn ein kurzer Lauf mit niedriger Herzfrequenz die Trainingsbelastung so sehr steigert, dass im Anschluss zwei Ruhetage gefordert werden, ist entweder die Herzfrequenz doch nicht so niedrig oder die Form (i.S.v. ATL/CTL) so "schlecht", dass bereits dieses Training entsprechend belastend ist.

Natürlich wäre es schön, wenn Dehnen, Rollen, Massagen, Saunagänge, kurze Regenerationsgänge und lockeres Alternativtraining die Belastung eher senken als steigern. Das ist mit diesem vereinfachten Modell aber einfach nicht möglich.
0 x
User help -- short questions via Twitter, Facebook

Maxe
Runalyzer
Posts: 23
Joined: Wed 19. Feb 2020, 02:05

Re: Regenerationslauf wird falsch interpretiert

Wed 11. Mar 2020, 17:10

Vielen Dank Hannes,
die Frage nach einer Stellschraube blieb noch offen.
Aber ich kann mir die Anwort schon denken da hier wie Du schon erklärt hast ein fixes Modell zu Anwendung kommt. Das ist völlig in Ordnung.
Nur muss ich mir das Modell erstmal zur Genüge aneignen.

Ich hab etwas experimentiert und genau wie Du schon beschrieben hast, festgestellt, das der springende Punkt in der Tat vorallem die Herzfrequenz ist.
Die war etwas höher (142) als sonst, da ich vorher noch Morgensport (mit den Armen) gemacht hatte.
Desweiteren laufe ich früh nüchtern also auf leeren Magen. Auch das wird sicherlich die Herzfrequenz etwas beeinflussen.
Ist aber so gewollt.
Von einer Belastung kann für mich aber überhaupt nicht die Rede sein.
Das ist reine Entspannung.
Ich denke da fehlen noch ein paar Stellschrauben am Modell.

Hätte ich eine durchschnittliche Frequenz von 100 wäre alles beim alten geblieben.
Das schaffe ich allerdings noch nicht beim Laufen.
Verzwickte Situation.
0 x

User avatar
JoelH
Runalyzer
Posts: 78
Joined: Fri 30. Jun 2017, 15:33

Re: Regenerationslauf wird falsch interpretiert

Thu 12. Mar 2020, 08:06

Es gibt da eine Stellschraube, die maximale HF, einfach hochsetzen, alles Nachberechnen lassen und schon bist du Topfit :mrgreen: :mrgreen: ;)
0 x

Maxe
Runalyzer
Posts: 23
Joined: Wed 19. Feb 2020, 02:05

Re: Regenerationslauf wird falsch interpretiert

Thu 12. Mar 2020, 11:43

:)
0 x

Return to “Calculations / Berechnungen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests