Forum rules
We spend our leisure time to make RUNALYZE as good as possible and we still have tons of great ideas, but time is scarce and after a hard training we first need some fruits or a smoothie. You can support the development of RUNALYZE with every financial contribution — We highly appreciate every grant.
https://blog.runalyze.com/donate/
fischest
Runalyzer
Posts: 57
Joined: Thu 9. Feb 2017, 15:23

Eff. VO2max für Radaktivitäten

Sat 8. Dec 2018, 18:58

Hallo,

auch wenn es noch nicht bikealyze heißt, eine Berechnung des Eff. VO2max wäre super cool.

Vielleicht schaut Ihr Euch das mal an, wie und ob das geht, die Formel soll so einfach sein:

"Relative VO2Max = [(10.8 x W)/M] + 7

where:

W = watts
M = cyclist weight in kg
VO2Max = mL/(kg x min) (ACSM, 2010)

aus

http://www.hunterallenpowerblog.com/201 ... ax_24.html




Evtl. ist eine Umsetzung ja nicht schwierig. Würde auch gerne das Thema VO2max für Radfahren aus dem FIT-File nochmal nach oben schieben :-)
0 x

User avatar
laufhannes
Core developer
Posts: 759
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:59

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Sun 9. Dec 2018, 08:25

Ich sehe ehrlich gesagt keinen großartigen Sinn darin. Was möchtest du mit den Zahlen machen? Es ist doch nichts Anderes als eine (schlechte) Faustformel, um aus der FTP einen äquivalenten VO2max-Wert zu berechnen. Wenn ich aber einen zuverlässigen FTP-Wert habe (den wir aktuell in Runalyze nicht haben, dann schaue ich mir doch lieber weitere Statistiken hinsichtlich des FTP-Wertes an?
0 x
User help -- short questions via Twitter, Facebook

fischest
Runalyzer
Posts: 57
Joined: Thu 9. Feb 2017, 15:23

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Sun 9. Dec 2018, 08:53

Der FTP ist recht statisch im Vergleich zum berechneten VO2max, da man den FTP ähnlich wie das Schwellentempo beim Laufen eher gezielt ermittelt. So zumindest meine Überlegung.
Vielleicht kann man mit dem VO2max besser den Formverlauf abbilden, da man den bei jeder Einheit berechnen kann. Analog zum Laufen.
0 x

User avatar
laufhannes
Core developer
Posts: 759
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:59

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Sun 9. Dec 2018, 09:59

Zu den Berechnungen steht in deinem Link:
The first is your wattage, which you can get from your 20-minute field test. The key to the wattage measurement is to make sure the measurement occurs at steady state.

Und im anschließenden Beispiel wird der Watt-Wert eines 20-Minuten-FTP-Tests verwendet. Damit trifft aus meiner Sicht für die Formeln das Gleiche wie für die FTP-Ermittlung zu: Sie muss gezielt erfolgen und ist nicht für jedes Training so zu verwenden. Natürlich kann man für jedes Training die (bzgl. Watt-Leistung) besten 20 Minuten ermitteln - aber dann erhält man am Ende eben keinen Vo2MAX bzgl. der absoluten Leistungsfähigkeit sondern nur bzgl. dieser einen Einheit.

Bei den Lauftrainings ist es das Gleiche, nur dass dort die Herzfrequenz zusätzlich verwendet wird, um auf das theoretische Maximum zu schließen. Wenn solche Tabellen zur Umrechnung von %HRmax auf %vVO2max auch für's Radfahren bestehen, kann man dort Gleiches machen. Aber ich gehe davon aus, dass sich in der Radwelt ohnehin alle in erster Linie für die Wattdaten interessieren und daher an einer solchen Umrechnung gar nicht interessiert sind.
1 x
User help -- short questions via Twitter, Facebook

Nafets75
Runalyzer
Posts: 34
Joined: Thu 26. Nov 2015, 10:22

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Wed 12. Dec 2018, 09:32

Ich fände es zwar toll, wenn ich eine Vergleichbarkeit für meine Radtrainings hätte (ähnlich wie der VO2max beim Laufen) und ich wäre total begeistert, wenn es hierzu eine Möglichkeit gäbe.

Allerdings gibt es aus meiner Sicht einige wohl nur sehr schwer lösbare Einschränkungen, die ich ich bei meinen Radfahrten beobachte:
- Ganz entscheidend für das Geschwindigkeits-/Pulsverhältnis beim Radfahren ist der Wind. Wenn die Windbedingungen ungünstig sind, dann kostet das auf manchen Teilen der Strecke halt mal 3 km Geschwindigkeit im Vergleich zur windstillen Fahrt.
- Vom Höhenprofil mag ich gar nicht "reden", auch hier ist die Vergleichbarkeit sehr schwierig. Oftmals müssen "Bergabfahrten" gebremst gefahren werden, weil man ansonsten ein zu hohes Risiko eingeht, auf anderen Strecken kann man die Bergabfahrten wiederum mit voller Geschwindigkeit durchziehen.

Es spielen aus meiner Sicht sehr viele Faktoren mit rein, die eine Vergleichbarkeit der "Radform" woh sehr schwierig machen.

Ich finde die Idee sehr interessant, wäre auch an einer Vergleichbarkeit interessiert, aber nach meiner persönlichen Einschätzung ist das sehr schwierig lösbar.
Wenn ich meine Radform grob einschätzen möchte, dann schaue ich mir manchmal eine Liste einer Routen mit einer Steigung von > x% an, vergleiche dann die Geschwindigkeiten bei ähnlicher Steigung und ähnlichem Puls. Nun müsste ich auch noch den Wind einbeziehen, dann wird s mir zu kompliziert und ich gebe wieder auf ;-)

Die in Runalyze angegebene Wattzahl selbst habe ich ab und zu mal angeschaut, aber kann aus dieser keine Erkenntnis gewinnen. Ehrlich gesagt, verstehe ich diese nicht genau.
Last edited by Nafets75 on Wed 12. Dec 2018, 10:08, edited 1 time in total.
0 x

fischest
Runalyzer
Posts: 57
Joined: Thu 9. Feb 2017, 15:23

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Wed 12. Dec 2018, 09:37

Ohne Wattmesser braucht man nichts zu schätzen, das wäre Glaskugelleserei. Watt sind nun mal die Pace der Radfahrer und dabei noch objektiver.
0 x

Nafets75
Runalyzer
Posts: 34
Joined: Thu 26. Nov 2015, 10:22

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Wed 12. Dec 2018, 10:11

okay, verstanden. Aber was meinst Du, wie viele der Nutzer einen Wattmesser haben? In meinem Bekanntenkreis hat keiner einen.
0 x

fischest
Runalyzer
Posts: 57
Joined: Thu 9. Feb 2017, 15:23

Re: Eff. VO2max für Radaktivitäten

Wed 12. Dec 2018, 10:16

Ich kann Dir keine Nutzerzahlen nennen. Aber sagen wir mal so: je ambitionierter das Radtraining, um so wahrscheinlicher ist es, dass man einen Wattmesser hat.
Bis zu diesem Sommer war ich einer der wenigen in unserem Triathlonverein OHNE Wattmesser. Da ich bis dahin aber viel Qualität auf dem Rollentrainer mit integrierter Wattmessung trainiert hatte, konnte ich damit leben. In Wettkämpfen war das allerdings doof.
0 x

Return to “Ideas”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest