Forum rules
We spend our leisure time to make RUNALYZE as good as possible and we still have tons of great ideas, but time is scarce and after a hard training we first need some fruits or a smoothie. You can support the development of RUNALYZE with every financial contribution — We highly appreciate every grant.
https://blog.runalyze.com/donate/
runalyzer
Neuling
Posts: 11
Joined: Thu 14. Mar 2019, 20:38

Einfluss der Temperatur/des Wetters "keine Auswirkungen" / VO2 max. Erfassung nicht smart genug

Sun 19. May 2019, 20:39

Diese Woche bin ich bei Temperaturen von 8, 23 und 25 °C jeweils 10 km gelaufen. Die Pace lag dabei bei 4:15, 4:22 und 4:52. Bei allen drei Läufen steht in der Wettersection: "Die Bedingungen sollten keine Auswirkungen haben". Es ist natürlich völlig unsinnig anzunehmen, dass ein Temperaturunterschied von 20 °C keine Auswirkungen hat. Entweder sollte man diese Section komplett streichen oder grundlegend überarbeiten, denn die durchschnittlichen Herzfrequenzen lagen relativ nah beieinander, was die entsprechende Aussage zum Hitzeindex natürlich völlig konterkarriert.

Des Weiteren: Wenn ich drei oder vier Tage hart trainiere, dann nimmt meine Leistungsfähigkeit durch Erschöpfung am folgenden Tag ab. Das erklärt sich durch Mikrotraumata in den Muskelfasern und durch Erschöpfung der Glykogenspeicher. In Folge geht dann natürlich bei gleicher Pace die Herzfrequenz hoch, bzw. bei gleicher Herzfrequenz wird man langsamer, auch wenn insgesamt durch die Belastung sich die Form verbessert. Der Algorithmus leitet daraus direkt eine Abnahme der max. Sauerstoffaufnahmekapazität ab. Das ist natürlich falsch. Richtig wäre, dass entsprechende Läufe automatisch (nicht per Hand) nicht berücksichtigt werden. Im Backend lässt sich das eventuell dadurch realisieren, dass die Trainingsbelastung in Relation zum Verhältnis Pace/Herzfrequenz in Relation gesetzt wird und die vergangen 7 Tage der Trainingshistorie berücksichtigt werden, um einzuordnen, ob hier wirklich eine Formverschlechterung oder nur temporäre Erschöpfung vorliegt.
0 x

User avatar
mipapo
Administrator
Posts: 1326
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:26
Location: Kiel
Contact: Website Facebook Twitter

Re: Einfluss der Temperatur/des Wetters "keine Auswirkungen" / VO2 max. Erfassung nicht smart genug

Sun 19. May 2019, 20:49

runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 20:39
Diese Woche bin ich bei Temperaturen von 8, 23 und 25 °C jeweils 10 km gelaufen. Die Pace lag dabei bei 4:15, 4:22 und 4:52. Bei allen drei Läufen steht in der Wettersection: "Die Bedingungen sollten keine Auswirkungen haben". Es ist natürlich völlig unsinnig anzunehmen, dass ein Temperaturunterschied von 20 °C keine Auswirkungen hat. Entweder sollte man diese Section komplett streichen oder grundlegend überarbeiten, denn die durchschnittlichen Herzfrequenzen lagen relativ nah beieinander, was die entsprechende Aussage zum Hitzeindex natürlich völlig konterkarriert.
Das sind die offiziellen Bezeichnungen vom Hitzeindex wie er in der Wissenschaft steht. Hierbei geht es um die grundsätzliche Temperatur und nicht wie sich die Temperatur auf die eigtl Sporteinheit auswirkt. Das wäre eh zudem auf jede Sportart unterschiedlich und natürlich macht es einen Unterschied, ob man jetzt einen Dauerlauf macht oder einen Wettkampf bestreitet.
https://www.climate-service-center.de/p ... dex.php.de
0 x
###Donate to RUNALYZE###
Höhenmeter (Korrektur & Berechnung) - Nutzerhilfe/User help -

Run Happy!,
Michael
P.S. Ich antworte gerne kurz und knackig ;)
Image

runalyzer
Neuling
Posts: 11
Joined: Thu 14. Mar 2019, 20:38

Re: Einfluss der Temperatur/des Wetters "keine Auswirkungen" / VO2 max. Erfassung nicht smart genug

Sun 19. May 2019, 21:54

mipapo wrote:
Sun 19. May 2019, 20:49
runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 20:39
Diese Woche bin ich bei Temperaturen von 8, 23 und 25 °C jeweils 10 km gelaufen. Die Pace lag dabei bei 4:15, 4:22 und 4:52. Bei allen drei Läufen steht in der Wettersection: "Die Bedingungen sollten keine Auswirkungen haben". Es ist natürlich völlig unsinnig anzunehmen, dass ein Temperaturunterschied von 20 °C keine Auswirkungen hat. Entweder sollte man diese Section komplett streichen oder grundlegend überarbeiten, denn die durchschnittlichen Herzfrequenzen lagen relativ nah beieinander, was die entsprechende Aussage zum Hitzeindex natürlich völlig konterkarriert.
Das sind die offiziellen Bezeichnungen vom Hitzeindex wie er in der Wissenschaft steht. Hierbei geht es um die grundsätzliche Temperatur und nicht wie sich die Temperatur auf die eigtl Sporteinheit auswirkt. Das wäre eh zudem auf jede Sportart unterschiedlich und natürlich macht es einen Unterschied, ob man jetzt einen Dauerlauf macht oder einen Wettkampf bestreitet.
https://www.climate-service-center.de/p ... dex.php.de

Dann macht dieser Hitzeindex aber keinen Sinn, denn das Leistungsoptimum wird bei 6 °C erreicht meiner Kenntnis nach, zumindest in der Langstrecke. Was ist die "grundsätzliche" Temperatur?
0 x

User avatar
mipapo
Administrator
Posts: 1326
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:26
Location: Kiel
Contact: Website Facebook Twitter

Re: Einfluss der Temperatur/des Wetters "keine Auswirkungen" / VO2 max. Erfassung nicht smart genug

Sun 19. May 2019, 21:57

runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 21:54
mipapo wrote:
Sun 19. May 2019, 20:49
runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 20:39
Diese Woche bin ich bei Temperaturen von 8, 23 und 25 °C jeweils 10 km gelaufen. Die Pace lag dabei bei 4:15, 4:22 und 4:52. Bei allen drei Läufen steht in der Wettersection: "Die Bedingungen sollten keine Auswirkungen haben". Es ist natürlich völlig unsinnig anzunehmen, dass ein Temperaturunterschied von 20 °C keine Auswirkungen hat. Entweder sollte man diese Section komplett streichen oder grundlegend überarbeiten, denn die durchschnittlichen Herzfrequenzen lagen relativ nah beieinander, was die entsprechende Aussage zum Hitzeindex natürlich völlig konterkarriert.
Das sind die offiziellen Bezeichnungen vom Hitzeindex wie er in der Wissenschaft steht. Hierbei geht es um die grundsätzliche Temperatur und nicht wie sich die Temperatur auf die eigtl Sporteinheit auswirkt. Das wäre eh zudem auf jede Sportart unterschiedlich und natürlich macht es einen Unterschied, ob man jetzt einen Dauerlauf macht oder einen Wettkampf bestreitet.
https://www.climate-service-center.de/p ... dex.php.de

Dann macht dieser Hitzeindex aber keinen Sinn, denn das Leistungsoptimum wird bei 6 °C erreicht meiner Kenntnis nach, zumindest in der Langstrecke. Was ist die "grundsätzliche" Temperatur?
Der Hitzeindex hat nichts mit Sport zu tun sondern wird bei Runalyze mit angezeigt.
0 x
###Donate to RUNALYZE###
Höhenmeter (Korrektur & Berechnung) - Nutzerhilfe/User help -

Run Happy!,
Michael
P.S. Ich antworte gerne kurz und knackig ;)
Image

runalyzer
Neuling
Posts: 11
Joined: Thu 14. Mar 2019, 20:38

Re: Einfluss der Temperatur/des Wetters "keine Auswirkungen" / VO2 max. Erfassung nicht smart genug

Sun 19. May 2019, 23:39

mipapo wrote:
Sun 19. May 2019, 21:57
runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 21:54
mipapo wrote:
Sun 19. May 2019, 20:49


Das sind die offiziellen Bezeichnungen vom Hitzeindex wie er in der Wissenschaft steht. Hierbei geht es um die grundsätzliche Temperatur und nicht wie sich die Temperatur auf die eigtl Sporteinheit auswirkt. Das wäre eh zudem auf jede Sportart unterschiedlich und natürlich macht es einen Unterschied, ob man jetzt einen Dauerlauf macht oder einen Wettkampf bestreitet.
https://www.climate-service-center.de/p ... dex.php.de

Dann macht dieser Hitzeindex aber keinen Sinn, denn das Leistungsoptimum wird bei 6 °C erreicht meiner Kenntnis nach, zumindest in der Langstrecke. Was ist die "grundsätzliche" Temperatur?
Der Hitzeindex hat nichts mit Sport zu tun sondern wird bei Runalyze mit angezeigt.
Der Tooltip beim hoovering über dem Häkchen "Keine Auswirkungen Luftfeuchtigkeit und Temperatur sollten keine Auswirkungen haben" ist dann aber mehr als irreführend.
0 x

User avatar
mipapo
Administrator
Posts: 1326
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:26
Location: Kiel
Contact: Website Facebook Twitter

Re: Einfluss der Temperatur/des Wetters "keine Auswirkungen" / VO2 max. Erfassung nicht smart genug

Mon 20. May 2019, 08:17

runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 23:39
mipapo wrote:
Sun 19. May 2019, 21:57
runalyzer wrote:
Sun 19. May 2019, 21:54



Dann macht dieser Hitzeindex aber keinen Sinn, denn das Leistungsoptimum wird bei 6 °C erreicht meiner Kenntnis nach, zumindest in der Langstrecke. Was ist die "grundsätzliche" Temperatur?
Der Hitzeindex hat nichts mit Sport zu tun sondern wird bei Runalyze mit angezeigt.
Der Tooltip beim hoovering über dem Häkchen "Keine Auswirkungen Luftfeuchtigkeit und Temperatur sollten keine Auswirkungen haben" ist dann aber mehr als irreführend.
Sehen wir nicht so. Keine Änderung geplant.
0 x
###Donate to RUNALYZE###
Höhenmeter (Korrektur & Berechnung) - Nutzerhilfe/User help -

Run Happy!,
Michael
P.S. Ich antworte gerne kurz und knackig ;)
Image

Return to “RUNALYZE.com”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest