Rusendusen
Neuling
Posts: 15
Joined: Fri 3. Nov 2017, 17:24

Regeneration

Fri 26. Jan 2018, 09:05

Hi zusammen.
Habe mal eine Frage zum Thema Regeneration/Erholung/Ruhetage.

Wie berechnet ihr die Regeneration?
Wie ergibt sich die Anzahl an Ruhetagen?

Es muss ja quasi einen persönlichen Erholungswert geben, mit dem gerechnet wird. Lässt sich der anzeigen, um daran ebenfalls fitnessspezifische Veränderungen abzulesen?

Wäre es möglich, sich damit quasi seine 'Superkompensation' anzeigen/berechnen zu lassen, um sein Training darauf abzustimmen?

Vgl.: http://fellrnr.com/wiki/Supercompensation
0 x

User avatar
laufhannes
Core developer
Posts: 528
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:59

Re: Regeneration

Fri 26. Jan 2018, 09:25

Bei "Ruhetage" steht doch im Tooltip:
Benötigte Ruhetage um TSB = 0 zu erreichen
Das heißt also erstmal nicht, dass man solange pausieren soll. Es heißt lediglich, dass nach so vielen Ruhetagen der TSB-Wert bei 0 wäre. Ob man das nun erreichen möchte oder ob man den TSB-Wert in der harten Trainingsphase noch weiter nach unten bringen möchte oder ob der Wert vor einem Wettkampf entsprechend groß (also > 0) sein soll, kann Runalyze ja nicht wissen.

Und sollten keine Ruhetage angezeigt werden (weil der TSB bereits positiv ist), wird beim 'Easy Trimp' auf den entsprechenden Glossar-Eintrag verwiesen: https://runalyze.com/glossary/easy-trimp

Die "Mathematik" dahinter ist einfach nur eine Rückrechnung des TSB-Modells (siehe https://github.com/Runalyze/Runalyze/bl ... bModel.php für die genauen Formeln).

Was möchtest du nun genau als Superkompensation berechnen? Superkompensation ist ja erst einmal ein grobes Prinzip und keine Zahl, die man berechnen kann. Zumal die auf den Trimp-Werten basierenden Berechnungen ja nur die Gesamtbelastung (in Bezug auf's Herz-Kreislauf-System) berücksichtigen, nicht jedoch die einzelnen aeroben/anaeroben Aspekte.
0 x
User help -- short questions via Twitter, Facebook

Rusendusen
Neuling
Posts: 15
Joined: Fri 3. Nov 2017, 17:24

Re: Regeneration

Fri 26. Jan 2018, 17:17

TSB, ATL, CTL, easy trimp usw sind mir schon klar. Mir war nur nicht klar, woraus sich die resultierenden Ruhetage ergeben. Ich hatte angenommen, dass der Fitnessgrad mit einbezogen wird im Sinne von: je fitter, desto schnellere Regeneration. So ich aber das TSB Modell bei fellrnr.com nochmal nachlese, verstehe ich die Regeneration als abhängig von den Werten für ATL und CTL und den daraus resultierenden Halbwertszeiten.

Hatte irgendwie die Denke, dass sich aus den Daten eine gewisse 'Regenerativität' ergibt bzw errechnen/ableiten lässt, also quasi sowas, wie ein "Anti-Trimp" als Regenerationsfaktor, der sich aus dem Leistungsstand ableiten lässt. Daher auch meine Frage hinsichtlich Superkompensation. So ich dieses Modell richtig verstehe, kann ich durch richtiges Timing im Training und demnach adäquaten Pausen eine Stagnation bzw Übertraining verhindern bzw die Effizienz des Trainings steigern.

Man sehe mir ein wenig Unbeholfenheit nach :-)

Insgesamt versuche ich aus den mir wunderbar dargestellten Zahlen und Werten eine Interpretation für mein Training abzuleiten, im Sinne von wann, wieviel und welche Intensität. Bislang laufe ich seit etwa 2,5 Jahren und habe durch den Import meiner Läufe in Runalyze zumindest feststellen können, was ich aus den Erfahrungen der 2,5 Jahre auch gefühlt hatte, nämlich eigentlich keine wesentliche Leistungssteigerung :-) Wobei ich dazu sagen muss, dass ich schon auch Spaß- und Lustläufer bin, der nicht mit Treppchenambitionen unterwegs ist und auch erst seit etwa 3 Monaten, seitdem ich Runalyze kenne, mit HRM laufe. Ich versuche mittlerweile allerdings schon, meine Läufe anzupassen und gezielt sowohl Grundlagenausdauer (lange Läufe), als auch Tempo (Intervall, etc) zu verbessern.

Auf der Suche nach der richtigen Interpretation meiner Daten war ich eben auch über die Regeneration gestolpert...

Mich würde schon einmal brennend interessieren, wie andere ihre Daten interpretieren und für ihr Training einsetzen. Sprich, wie mündet das, was mir Runalyze bietet in euer Training ein, nimmt Einfluss und welche Schlüsse werden wie gezogen. Allerdings ist das wohl eher Thema eines neuen Threads bzw muss ich mich da nochmal auf die Suche begeben. :-)
Für Tipps diesbezüglich bin ich aber dankbar!
0 x

Return to “Calculations / Berechnungen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest