Wendlandrunner
Neuling
Posts: 9
Joined: Fri 16. Sep 2016, 12:04

Fragen zum Prognoserechner

Tue 21. Aug 2018, 12:44

Hallo,
ich nutze Runalyze seit ca. zwei Jahren und bin damit hochzufrieden.
Dank des Korrekturfaktors, den ich nach vielen Wettkämpfen individuell angepasst habe, halte ich die Prognosen (nach VO2max) für ziemlich realistisch.
Nicht ganz so realistisch sind in meinem Fall die anderen Prognosen (Bock, Steffny, Cameron), die ja scheinbar die besten Ergebnisse einbeziehen.
Das Problem ist, dass ich nach längerer Trainings- und Wettkampfpause auf einem ganz anderen Leistungsniveau bin, als vorher. Die besten Ergebnisse stammen aber eben aus jener Zeit.
Mein aktueller Durchschnitts-VO2max liegt bei nur 46,5, die Prognose für einen Marathon dementsprechend bei ca. 3:22 ohne Marathonform. Mit Marathonform bei ca. 4:35 (bisher wenig Umfänge und wenig lange Läufe, deshalb natürlich die große Differenz). Daraus leite ich aufgrund persönlicher Erfahrungswerte ein realistisches Ziel von 3:40 bis 3:45 für mich ab.
Bei kürzeren Strecken (10 km abwärts - wo eben die Marathonform nicht so entscheidend ist), halte ich die Prognosen für sehr realistisch (z.B. 10 km in 43:56).
Die Cameron-Prognose sagt: 3:08:40 für Marathon und 40:16 für die 10 km (das war das beste Ergebnis, das ich in Runalyze erfasst habe).
Die Steffny-Prognose: 3:07:47 und 40:16
Die Bock-Prognose: 2:56:14 und 40:16
Diese Zeiten sind, wie auch auf allen anderen Distanzen, allesamt völlig unrealistisch und eben begründet auf den besten Ergebnissen.
Wie kann ich Runalyze denn sagen, dass nur die besten Ergebnisse aus einem bestimmten Zeitraum (z.B. letztes halbes Jahr) bei der Berechnung berücksichtigt werden sollen?

Als zweites habe ich die Frage, warum die prognostizierten Zeiten zwischen der Anzeige im Prognoserechner und Prognoseverlauf voneinander abweichen?
Beispiel:
Marathon im Prognoseverlauf: 3:23:39
Marathon im Prognoserechner: 3:22:30
0 x

User avatar
mipapo
Administrator
Posts: 1306
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:26
Location: Kiel
Contact: Website Facebook Twitter

Re: Fragen zum Prognoserechner

Tue 21. Aug 2018, 14:22

Wenn du im Prognoseverlauf dir alle Jahre anzeigst ist es aufgrund der Breite nicht möglich für jeden Tag einen Wert anzuzeigen. Wenn du die Auswahl auf "2018" änderst und mit dem Mauszeiger ganz rechts rüberfährst solltest du den tagesaktuellen Wert sehen (oder zumindest den vom Vortag).
Die Graphen werden in der Zukunft aber modernisiert und dahingehend sicherlich auch verbessert.
0 x

Wendlandrunner
Neuling
Posts: 9
Joined: Fri 16. Sep 2016, 12:04

Re: Fragen zum Prognoserechner

Tue 21. Aug 2018, 17:37

Danke für die schnelle Antwort auf Frage 2.
Leider ist es aber nicht so, dass sich durch die empfohlene Einstellung (nur 2018 oder aktuelles Halbjahr) etwas ändert.
Das hatte ich auch vorher schon probiert.
Die Differenz bleibt (durchgängig für alle Distanzen - nicht nur für den Marathon).

Gibt es für Frage 1 eine Möglichkeit?
0 x

User avatar
mipapo
Administrator
Posts: 1306
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:26
Location: Kiel
Contact: Website Facebook Twitter

Re: Fragen zum Prognoserechner

Tue 21. Aug 2018, 17:56

Nein, für Frage 1 gibt es keine Möglichkeit.
Wenn Hannes zurück ist antwortet er vielleicht auch hierzu nochmal
0 x

User avatar
laufhannes
Core developer
Posts: 744
Joined: Mon 29. Jul 2013, 20:59

Re: Fragen zum Prognoserechner

Tue 21. Aug 2018, 20:12

Ich glaube nicht, dass wir für die anderen Prognose-Modelle zukünftig eine entsprechende zeitliche Auswahl anbieten werden. Im seltensten Fall hat man ja nach einer längeren Pause und bei entsprechend schlechterer Form tatsächlich aussagekräftige Ergebnisse der jüngsten Vergangenheit dazu zur Verfügung. Wenn man jetzt einen Filter für z.B. die letzten 6 Monate anbietet, kann die Form vor 6 Monaten auch schon eine ganz andere gewesen sein.

Daher haben wir ja das VO2max-Modell, was eben die Trainingsergebnisse berücksichtigt und daraus die Prognosen erstellt. Das scheint hier bei dir ja auch gut zu funktionieren? Für die anderen Modelle besteht ja auch die Möglichkeit, manuell andere Ergebnisse dort einzutragen, also z.B. das jüngste 10-km-Ergebnise oder so. Ich denke, das sollte eigentlich ausreichen.

Eventuell werden wir irgendwann dort eine Möglichkeit haben, manuell ein Ergebnis aus der Liste aller Ergebnisse für den Prognoserechner auszuwählen - aber ich halte das für eher unrealistisch, weil wir einfach zu viel auf dem Zettel haben.
0 x
User help -- short questions via Twitter, Facebook

Wendlandrunner
Neuling
Posts: 9
Joined: Fri 16. Sep 2016, 12:04

Re: Fragen zum Prognoserechner

Mon 17. Sep 2018, 11:59

Vielen Dank für die Erläuterungen.
Dass ich bei den Prognosen Bock, Cameron, Steffny manuell Werte eintragen kann, war mir noch gar nicht aufgefallen.
Funktioniert und kann ich so auch nutzen. Die Prognosen passen mal besser, mal schlechter. Insbesondere bei den kurzen Distanzen liegen sie zum Teil weit auseinander (z.B. 400 m zwischen 1:06 und 1:32), aber bei den für mich interessanten längeren Distanzen nehmen sie sich nicht viel (Marathon zwischen 3:12:48 und 3:18:48). Das wäre aus meiner Sicht ziemlich realistisch, wenn ich nicht einen Riesenrückstand beim Umfang und den längeren Läufen hätte.
Mit der VO2-max-Prognose mit Marathonform (4:26:23) kann ich aber genauso wenig etwas anfangen, wie mit der Prognose meiner Garmin-Uhr, die 3:03:41 lautet. Irgendwo dazwischen werde ich wohl ins Ziel kommen. Aber da weiß ich eben selbst nicht, was ich leisten kann. Und dem Programm fehlen eben auch die Daten der langen Läufe, die ich nicht gemacht habe.
Aber die Prognosen dazwischen (also 5 km, 10 km, HM) sind sehr dicht beisammen und für mich eine klare Marschroute. Sehr realistische Werte, die ich für meine nächsten Wettkämpfe angehen werde.
So war ich am Samstag bei einem 10000 m-Lauf sehr überrascht, dass ich die Prognose, die ich für etwas zu optimistisch hielt, sogar noch recht deutlich unterboten habe.
Daran sieht man, dass die Prognosen manchmal doch noch etwas besser sind, als das eigene Empfinden und man sie wirklich sehr ernst nehmen kann.
Vielen Dank für diese tolle Plattform und macht weiter so!!!
1 x

Return to “Calculations / Berechnungen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest