Benutzeravatar
Runsoenke
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Di 20. Jun 2017, 19:40
Wohnort: Tarp
Kontaktdaten: Website Facebook Twitter

Standardwerte Marathonform

Di 1. Aug 2017, 11:40

Moin!
Was sind die Standardwerte für die Marathonform?
Hab jetzt zuviel daran herum gespielt und schätze mal, dass ich es verdaddelt hab...
Gruß aus Tarp
Läuft im Norden

Minimale Distanz für lange Läufe--->20km
Anzahl Tage für lange Läufe----1
Anzahl Tage für Wochenkilometer------7
Anzahl Tage für Wochenkilometer (minimum)-------7
Faktor für Wochenkilometer--------0.67

Benutzeravatar
laufhannes
Core developer
Beiträge: 543
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 20:59

Re: Berechnung Marathonform

Di 1. Aug 2017, 12:06

Die Standardwerte sind:

Minimale Distanz für lange Läufe --> 13 km
Anzahl Tage für lange Läufe --> 70
Anzahl Tage für Wochenkilometer --> 182
Anzahl Tage für Wochenkilometer (minimum) --> 70
Faktor für Wochenkilometer --> 0.67

Bei deinen aktuellen Einstellungen würden Lange Läufe nur am Tag selbst berücksichtigt werden und die Wochenkilometer nur der vergangenen Woche. Das wären schon sehr kurze Zeiträume ;)

Benutzeravatar
Runsoenke
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Di 20. Jun 2017, 19:40
Wohnort: Tarp
Kontaktdaten: Website Facebook Twitter

Re: Standardwerte Marathonform

Di 1. Aug 2017, 21:21

Danke Hannes!

emel
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 07:12

Re: Standardwerte Marathonform

Do 17. Aug 2017, 19:12

Hallo,

ich habe auch eine Verständnisfrage zur Marathonform.
Wenn ich einen langen Lauf (z.B.) mache, dass steigt an diesem Tag die Marathonform und die Wettkampfprognose verbessert sich.

Ist es nicht so, dass ich den "Nutzen" von diesem langen Lauf nicht erst 2 Wochen später habe?
Für mich wäre es quasi logischer wenn die Kurve für die Zukunft erst absackt und dann ca. 2 Wochen später einen neuen Peak hat.

Beim VO2 Max ist es ja auch so, einige Wochen in der Zukunft nach oben springt.

Benutzeravatar
laufhannes
Core developer
Beiträge: 543
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 20:59

Re: Standardwerte Marathonform

Do 17. Aug 2017, 19:54

Das stimmt prinzipiell, dass sich die positiven Effekte des langen Laufs erst mit der Zeit zeigen. Die ganze Rechnung ist aber so allgemein gehalten, dass ich das nicht zu eng sehen würde. Die Marathonform ist letztlich nur der Abgleich der Trainingskilometer mit dem theoretischen Ziel (im Sinne von Wochenkilometern und langen Läufen), dass sich aus der optimal möglichen Marathonzeit ergibt. Dabei kommt es weniger darauf an, dass diese "Form" zum Tag X seinen Höhepunkt erreicht, sondern dass dieser Indikator für die Grundlagenausdauer für die Wochen um den Marathon herum ein stetig hohes Niveau aufzeigt.

Was die VO2max-Form betrifft: Hier wirkt sich ein Training direkt auf die ermittelte Form aus. Und in dem Fall ist es ja auch kein Indikator für den "Effekt" des Trainings (wie es beim Trainingseffekt laut Garmin der Fall wäre), sondern einfach nur ein Leistungswert, der sich aus dem Training ergibt. Der Wert gibt also eine Schätzung, wie gut die Form zu genau dem Zeitpunkt ist. Daher ist es da absolut richtig, dass sich die VO2max-Wert eines Trainings sofort auf die Form auswirkt.

mbeckers656
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 11:15

Re: Standardwerte Marathonform

Mo 4. Sep 2017, 11:25

Hallo,

das war der Einzige Beitrag bei der Suche nach der Marathonform. Ich hoffe es passt also hier rein.

Ich habe 2 Fragen zur Zielbestimmung. Ich habe verstanden, dass Ziel leitet sich aus der optimalen Zeit ab. Heißt je schneller ich bin, desto mehr muss ich tun um diesen Speed 42km durchzuhalten.

In der Berechnung steht bei mir (Optimale Zeit 4.22) jetzt Ziele Wochenkilometer 56. Ist es richtig, dass ich im gewählten Zeitraum einen Wochenkilometer Durchschnitt von 56 km erreichen sollte?

Bei den langen Läufen verstehe ich den Wert gar nicht. Da steht 26. Was ist das? Alle langen Läufe sollen durchschnittlich 26 km lang sein? Könnte Ihr mir hier noch mal helfen?

Vielen Dank und Viele Grüße

Marco

Benutzeravatar
laufhannes
Core developer
Beiträge: 543
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 20:59

Re: Standardwerte Marathonform

Mo 4. Sep 2017, 11:53

Mit den Standardeintellungen bedeutet das, dass du folgende Vorgaben erfüllen musst, um bei der Marathonform 100% zu erreichen:
- im Durchschnitt 56 Wochenkilometer (in den letzten 26 Wochen)
- jede Woche einen "langen Lauf" von 26 km (in den letzten 10 Wochen)

Bei den Wochenkilometern ist vermutlich klar, wie sich jeder zusätzliche Kilometer verhält. Wenn du 10% mehr pro Woche läufst, ist der entsprechende Wert für die Wochenkilometer auch um 10% höher. (Und bei den Standardeinstellungen mit dem Faktor 0.67 macht das also 6.7% für die gesamte Marathonform aus)

Für den "langen Lauf" ist das etwas komplizierter. Dort erhält quasi jeder einzelne Lauf (ab einer Länge von 13 km bei Standardeinstellungen) eine gewisse Punktzahl. Für einen Lauf von 26 km sind das in deinem Fall genau 1,0 Punkte. Ein Lauf, der um 10% länger ist, wird aber mehr als 1,1 Punkte bringen, denn ein einzelner Lauf über 52 km ist sicherlich ein Ausdruck besserer Ausdauer als zwei einzelne Läufe über 26 km.
In dem entsprechenden Infofenster sollten dir aber auch die Punkte der einzelnen Läufe angezeigt werden.

Das Ganze ist dabei keinesfalls als fixe Trainingsempfehlung zu sehen. Es ist mit Sicherheit kein ausreichendes Marathontraining, jede Woche stur 56 Kilometer zu laufen und dabei einen langen Lauf von 26 km zu absolvieren. Sinnvoller könnte es z.B. sein, sich über die Wochen von 24 km auf am Ende 32 km zu steigern. Die Trainingsplanung würde ich aber ohnehin eher nach einem festgelegten Trainingsplan richten und nicht nach den Parametern dieser Marathonform in Runalyze.

mbeckers656
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 11:15

Re: Standardwerte Marathonform

Di 5. Sep 2017, 10:49

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Nun verstehe ich die Berechnung besser. Bezüglich deiner Anmerkungen:

In meinem Fall trainiere ich nach dem dynamischen Nike Run Club Plan. Ich fand den gut, weil er kostenlos ist, ich die Anzahl der Einheiten pro Woche selber bestimmen konnte, und die Art der Trainings einfach und klar gegliedert ist (4 Arten von Läufen: Intervall, Tempo, Regeneration und Langer Lauf).

Ich habe 17 Wochen vor meinem Ziel (24.9. Berlin) mit dem Plan angefangen. Da ich so ein Irrer bin, der ohne Lauferfahrung von 0 auf Marathon trainiert, kam es mir sehr gelegen, dass der Plan sich kontiunierlich gesteigert hat. (Sowohl wöchentliches Laufpensum, als auch die Länge der langen Läufe)

Daher denke ich, dass ich die 100% Form nicht mehr erreiche. Ich stehe gerade bei 61%. Spannend ist dann natürlich die Zeit die ich anpeilen soll. Meine optimale Zeit laut Runalyze ist 4:11. Mit Marathonform 4:51.

Aktuell tendiere ich zur Mitte. 4:30

VG Marco

Zurück zu „Calculations / Berechnungen“

Advertisement

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast